Seite wählen

Heute sind die Justiz- und Finanzbehörden in Fulda im Sucher unseres Luftbildes der Woche. Zunächst fällt in der Mitte das Gebäude mit dem roten Sportplatz ins Auge. Es handelt sich um die Justizvollzuganstalt Fulda – abgekürzt JVA. Hier sind männliche Strafgefangene und Männer in Untersuchungshaft untergebracht. Normalerweise sitzen die Insassen hier Strafen unter 24 Monaten ab.

Schon vor dem 2. Weltkrieg befand sich hier ein Gefängnis, das allerdings durch Bomben völlig zerstört wurde. Nach dem Wiederaufbau wurde das Gefängnis 1971 eine selbständige Justizvollzugsanstalt des Landes Hessen. Maximal 86 Häftlinge können hier untergebracht werden, dazu zählen auch neun Plätze für den offenen Vollzug. Das sind Strafgefangene mit guter Sozialprognose, die hier nur nachts schlafen.

Das Gebäude mit dem braunen Dach rechts vorne in diesem Komplex ist der Haupteingang des Amtsgerichts Fulda, in dem Zivilprozesse verhandelt werden und bei dem z.B. das Handels- und Vereinsregister geführt werden. Auch das Grundbuchamt und das Schiedsamts- und Ortsgerichtswesen sind hier untergebracht. Am gegenüberliegenden Ende findet sich das Landgericht, in dem neben 7 Zivilkammern auch 6 Strafkammern und die Verwaltung ansässig sind.

Der nächste große Gebäudekomplex dahinter beherbergt das Finanzamt Fulda. Zwischen beiden Gebäuden sieht man Bäume stehen, die rechts vom verdeckten Bürgergarten-Brunnen bis links zu einem Obelisk reichen, dessen pfeilförmige Spitze gerade noch so zu erkennen ist. Von da jenseits der Straße „Am Rosengarten“ führt eine Wasseranlage diagonal bis in die linke Bildecke. Das Haus dahinter mit dem roten Dach ist die Kindertagesstätte Fuldaaue.

Hier findet sich am oberen Bildrand das ITZ Fulda, das Informationstechnologiezentrum, das das Gebäude des ehemaligen Schlachthofes nutzt. Der L-förmige Bau hinter dem Finanzamt und hinter der Straße „Am Hopfengarten“ ist das Arbeitsgericht Fulda. Die Häuserzeile, die dann folgt und sich in die Straße „Am Abtstor“ schmiegt, beherbergt unter anderem die Fleischerei Schneider, das Restaurant „Alt Elsass“, den Hifi-Gärber und am Ende den Waffen-Leitsch.

Bis an die Kreuzung mit abknickender Vorfahrt führt von der unteren Bildmitte die Königstraße. Der grüne Garten rechts davon befindet sich vor dem roten Mutterhaus der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul. Davor sieht man mit dem langen geradlinigen roten Dach entlang der Mühlenstraße den Kindergarten St. Luise. Ganz links am unteren Bildrand mit den verwinkelten Dächern und Gauben befindet sich das Kommunale Kreisjobcenter Fulda, das zum Amt für Arbeit und Soziales gehört.