Seite wählen

Letzte Woche waren wir im Schlüchterner Land und bleiben auch heute dort. Der Erlebnispark Steinau an der Straße ist im Sucher unseres Luftbildes der Woche. Der Park ist eine einzigartige Mischung aus Streichelzoo, Jahrmarkt, Fahrattraktionen, Landwirtschaftsmuseum, Dahliengarten und Grill- und Picknick-Paradies. Ein geschichtsträchtiger Gutshof, der Thalhof, war die Keimzelle der heutigen Freizeitanlage. 1770 erbaut als Pferdezuchtbetrieb, dann bis 1950 als Forsthaus genutzt und etwa seit etwa 1970 als Gastwirtschaft mit Tier- und Botanki-Park eröffnet.

Heute ist die Anlage ein herrliches Ziel für Familienausflüge: Wer Kinder hat, muss hier gewesen sein! Im Bild oben rechts befinden sich die Gebäude am Eingang. Wenn man von dort dem Hauptweg folgt, sieht man links davon die großen bunten Hüpfkissen und dann den roten Fliegenpilz, ein Kettenkarussell, das eigentlich das Wahrzeichen des Parks geworden ist. Ein Stück weiter auf der selben Seite folgt das Bauernmuseum mit großem grauen Dach und kleinerem roten Dach.

Der eigentliche historische Thalhof mit rotem Walmdach ist dort gegenüber zu finden. Daran angedockt verschiedene überdachte Indoor-Spielwelten sowie das Restaurant mit Terrasse mit blauen Sonnenschirmen. Ein Highlight ist natürlich die 850 Meter lange Sommerrodelbahn „Spessart-Flitzer“, die man links im Bild erkennen kann. Der Teich mit Brücke ziemlich in der Mitte des Bildes wird natürlich auch genutzt, dort steht der Wasserbob, eine Art Abschussrampe für ein Boot. Ein Riesen-Spaß, bei dem man nicht trocken bleiben kann.

Die Gebäude in der oberen Bildmitte gehören nicht zum Freizeitpark, es ist vielmehr der legendäre Frohnhof, in dem in den 70er und 80er Jahren der unvergessliche Paul Frohn als „Met-Onkel“ seine „Gaststätte“ betrieb. Es war eine wirklich außergewöhnliche Location, die kaum mit Worten zu beschreiben ist. Es war wohl eher so eine Art Gefühl, das die Leute im Umkreis von 100 Kilometern hier in Scharen her zog. Es gab hauptsächlich Pizza, die Frau Frohn auf rechteckigen Blechen backte und es war Pauls selbst angesetzter Honigwein, den die Gäste so liebten. Das Ambiente, die Hygiene, die Schnodderigkeit alles war sehr speziell, aber genial. Vor relativ kurzer Zeit ist der Met-Paul wohl verstorben. Friede seiner Seele!

Unten im Bild sieht man den Hof „Krugbau“ und rechts daneben an der Bildkante beginnt der Europa-Kletterwald, einer der größten und schönsten Hochseilgärten Deutschlands. Über hundert Kletterelemente versprechen hier den Kick für Schwindelfreie. Rechts außerhalb des Bildes über die Wiese führt vom Kletterwald eine 800 Meter lange Seilbahn mit einer herrlichen Aussicht ins Tal. Die Straße oben im Bild ist die L3196 die links von Steinau kommt und rechts durch ein Wald-Labyrinth zum Steinauer Ortsteil Marjoß führt.

Unsere Serie von Luftbildern zeigt aktuelle aber auch historische Luftaufnahmen aus der Gesamtgemeinde Eichenzell und Interessantes aus dem Fuldaer Land. Harald Friedrich, passionierter Motorsegler-Pilot und Luftbildfotograf, schießt die Bilder aus Flugzeugen der Fliegerschule Wasserkuppe und beschreibt die Bilder mit einem kurzen Text.