Seite wählen

Keiner will hier unbedingt gerne sein, trotzdem ist jeder froh, wenn ihm oder ihr hier geholfen werden kann. Das Klinikum Fulda, ist in unserem heutigen Luftbild zu sehen. Mittlerweile ist aus dem Fuldaer Krankenhaus eine enorme Anlage geworden, was man leicht an der Menge der aneinander hängenden Gebäude erkennen kann. Der Bau hier ist der Nachfolger des ehemaligen Städtischen Krankenhauses in der Busekstraße, heute Musikschule der Stadt Fulda.

Im Jahr 1971 wurde der Grundstein für das Hauptgebäude vom damaligen Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Hamberger gelegt und 1976 konnte das Bauwerk eingeweiht werden. Bis heute wurde immer wieder angebaut, teilweise auch abgerissen und wieder neu gebaut. Und der Anblick jetzt ist bestimmt wieder nur ein Zwischenstand, denn die Kliniken werden sicher weiter wachsen. Das liegt nicht zuletzt auch an den hervorragenden medizinischen Leistungen die hier vollbracht werden.

Als Campus Fulda der Universitätsmedizin Marburg ist das Klinikum in die neuesten Entwicklungen der medizinischen Forschung eingebunden und beteiligt sich an der praktischen Ausbildung von Studierenden der Humanmedizin. Mit 1007 Betten ist es ein Krankenhaus der Maximalversogung. 2500 Mitarbeiter in 28 Instituten beschäftigen sich mit der Gesundheit der Patienten. Es ist schier unmöglich alle Abteilungen hier im Bild zu verorten, trotzdem möchte ich einige benennen. Ganz unten links mit 2 gelben Aufsätzen ist das Schwestern-Wohnheim zu sehen. Rechts daneben mit braunem Dach befindet sich der OP-Trakt des neuen INO-Zentrums, das sich mit den sehr weißen Gebäudeteilen fast bis zum großen Bettenhaus hinzieht. INO steht für Intensiv-Notfall-Operation.

Der etwas flachere Bau dahinter mit großen weißen Dachfenstern ist die Kinderklinik. Ganz unten im Bild fällt die gelbe Helikopter-Garage auf, mit dem Heli-Landeplatz davor auf Stelzen. Der Rettungshubschrauber „Christoph 28“ der ADAC-Luftrettung steht dort und wartet auf seinen nächsten Einsatz. Das große Bettenhaus hatte ich schon erwähnt, es setzt sich in einem weißen Anbau rechts dahinter fort. Links hinter dem grauen Bettenhaus lugt knapp die Hörsaalabteilung heraus, vorne mit dem Logo der Kliniken geziert.

Dahinter ist das Medizinische Versorgungszentrum MVZ zu finden. In der obersten Etage sitzt zudem die Leitung des Klinikums. Rechts hinter dem MVZ ist in L-Form mit schwarzem Dach die Psychiatrie zu sehen. In der Bildecke unten links verläuft die Berliner Straße, die Pacelliallee kommt in der Mitte des linken Randes ins Bild und kreuzt sich oben in der Mitte mit der Dr.-Dietz-Straße. Dort sieht man auch knapp noch die Kirche St.Pius.

Unsere Serie von Luftbildern zeigt aktuelle aber auch historische Luftaufnahmen aus der Gesamtgemeinde Eichenzell und Interessantes aus dem Fuldaer Land. Harald Friedrich, passionierter Motorsegler-Pilot und Luftbildfotograf, schießt die Bilder aus Flugzeugen der Fliegerschule Wasserkuppe und beschreibt die Bilder mit einem kurzen Text.